Wärmepumpen als Hybrid

Sie haben keine Fußbodenheizung und/oder benötigen Vorlauftemperatuten oberhalb 50° im Winterbetrieb? Dann ist eine Hybridlösung mit Luftwärmepumpe als Grundversorgung und ein Gas-Spitzenlastkessel für Sie die richtige Lösung. Der integrierte Hybridmanager entscheidet jederzeit eigenständig und intelligent, welche Versorgungsart und welcher Wärmeerzeuger für Sie die wirtschaftlichste Lösung ist. Hybridanlagen dieser Art sind eine optimale Lösung für Umstellungen von Gas-Niedertemperaturkesseln oder älteren Ölanlagen. Die BEG-Zuschussförderung beläuft sich hierfür aktuell auf 30 % (Gasanlagenumstellung ) sowie 40 % (Ölanlagenumstellung) . Zudem erhalten Sie 5% zusätzliche Förderung durch die Inanspruchnahme der mit uns kooperierenden Energieberaterin Mareike Harder. Sie erhalten die Maßnahme quasi abgestimmt incl. Förderbeantragung „aus einer Hand“.